Referenten 2020

Dr. Ulrich Clauß

Dr. Clauß Bild- und Datentechnik

mehr

Dr.-Ing. Ulrich Clauß, geboren 1959, Berufsabschluss als Elektronikfacharbeiter 1977, Hochschulstudium mit Abschluss als Dipl.-Ing. für medizinische Elektronik 1984, Dissertation zum Thema „Methode und apparative Mittel einer stationären räumlichen Filterung evozierter Hirnstammpotenziale des menschlichen Gehirns“ 1989, seit mehr als 35 Jahren Entwicklungsingenieur für Industrieprodukte, Gründer, Hauptgesellschafter und Chefentwickler der Dr. Clauß Bild- und Datentechnik GmbH in Zwönitz seit 1996. Zu Stationen seiner beruflichen Laufbahn als Entwickler zählen die neurodiagnostische und kardiologische Medizintechnik, höchstauflösende Bildaufnahmegeräte, Steuerungen mit künstlicher Intelligenz und Präzisions-Antriebe mit neuen Motorkonzepten. In den letzten Jahren betrifft sein Arbeitsschwerpunkt die Entwicklung einer neuen Motorengeneration, aller ihrer theoretischen Grundlagen und der technischen wie technologischen Lösungsdetails ihrer Serienproduktion und den Einsatz in vielfältigen Anwendungen.

Göran Eggers

TRINAMIC Motion Control

mehr

Göran Eggers hat Elektrotechnik an der Technischen Universität Hamburg Harburg (TUHH) studiert. Seine Berufslaufbahn begann er in einem Startup mit der Entwicklung eines Hochleistungs Low-Cost Prozessors. Seit 2005 entwickelt er bei Trinamic Motor-Steuerungen. Mit den Erfahrungen aus zahlreichen erfolgreichen Entwicklungs- und Forschungsprojekten in der Antriebstechnik ist er 2018 in das Chip-Entwicklungs Team gewechselt, wo er die umfangreiche Applikations-Expertise in die technologisch führenden Motortreiber der Zukunft einbringt.

Marko Hepp

MPS Europe

mehr

Nach dem Ingenieurstudium Elektrotechnik an der FH-Bingen begann Herr Hepp 1997 als Automatisierungsingenieur im Sondermaschinenbau für die Fertigung und Kontrolle von optischen Sensorkomponenten. Seit 2006 in Vertrieb und Applikationssupport betreute er industrielle, medizinische und Automotive Applikationen wie Laserdiodentreiber, Leitungstreiber, Sensorinterfaces, Sensoren, BiSS-Interface, BiSS Line und BiSS Safety. Herr Hepp war Geschäftsführer des internationalen Industrieverbandes BiSS Association e.V. . Seit 2019 ist Herr Hepp Business Development Manager Sensors, EMEA bei Monolithic Power Systems.

Andreas Herder

STMicroelectronics Application

mehr

Ich bin seit 2003 im Gebiet der elektronischen Antriebstechnik tätig und "brenne" seitdem für die Frequenzumrichterei. In meiner beruflichen Laufbahn habe ich dabei die Wertschöpfungskette von Frequenzumrichtern vom Großkunden über verschiedene Hersteller von Frequenzumrichtern für die Industrieautomatisierung bis hin zum Halbleiterhersteller durchlaufen. Hierbei habe ich die elektronische Antriebstechnik aus verschiedensten Blickwinkeln kennengelernt. In meiner derzeitigen Funktion als Technical Marketing Manager for Motor Control verfolge ich die Trends und unterstütze ich die Kunden bei der Schaffung von neuen innovativen Lösungen.

Dr.-Ing. Constantin Herrmann

thinkstep (a sphera company)

mehr

Dr.-Ing. Constantin Herrmann ist seit 2004 bei thinkstep (a sphera company) zuerst Bereichsverantwortlicher für produktbezogene Umweltbewertung, heute als Teamleiter „Metals, Manufacturing & Electronics“ tätig. Er studierte Maschinenbau an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen-Nürnberg und promovierte am Institut für Kunststoffprüfung der Universität Stuttgart, wo er 7 Jahre als Bereichsverantwortlicher für Elektronik tätig war. Bei thinkstep erstreckt sich seine Verantwortung von der inhaltlichen Anleitung und Weitergabe der Marktexpertise bis hin zur Qualitätssicherung. Als Experte in Elektrik, Elektronik, Metalle und Recycling ist Herr Herrmann für alle europäisch und national geförderten Projekte in den Bereichen verantwortlich. Darüber hinaus leitet er als Principal Consultant Schlüsselprojekte aus der industriellen Fertigung, Elektrik und ausgewählten Metallen hauptsächlich mit Unternehmen der Industrie selbst. Schwerpunkt liegt auf der ökologischen Bewertung von Produkten und Produktsystemen und der strategischen Beratung zum Unternehmensmehrwert durch Nachhaltigkeit. Mit mehr als zwanzig Jahren Berufserfahrung auf dem Gebiet der Prozess- und Nachhaltigkeits-analyse ist er ein ausgewiesener Expert im Bereich Ökobilanzierung (Life Cycle Assessment) und weist kontinuierlich über seinen beruflichen Werdegang fundierte Expertise in der industriellen Fertigung mit Schwerpunkt Elektrik und Elektronik auf. Dabei können ausgewählte Produkte und Entsorgungssysteme genannt werden wie Elektromotoren und elektromotorische Systeme (inkl. Frequenzumrichter, Gleichrichter oder Starter), Kupferkabel in Energienetzen, Transformatoren und elektrische Antriebe, seltene Erden, Magnete, Geräte der Informations- und Kommunikationstechnik, Entsorgungssysteme über Kunststoff- und Metallrouten inkl. modernster Trenn- und Sortiertechnologien. Herr Herrmann verfügt über eine langjährige Erfahrung in Teamführung und Projektmanagement, ist in der Entwicklung von Ökobilanzmethoden, -software und -datenbanken aktiv integriert und verfügt über zahlreiche Kontakte in die Elektro- und Elektronikwirtschaft. Darüber hinaus hält er seit über 10 Jahren Vorlesungen zum Thema Ökobilanzierung als Gastdozent an unterschiedlichen Universitäten.

Gregor Hofferbert

Teledyne LeCroy

mehr

Gregor Hofferbert ist seit 2007 bei Teledyne LeCroy als Field Application Engineer tätig und Produktspezialist für den Bereich Leistungsmessungen und den Motor Drive Analyzer MDA8000HD.

Christian Kehrer

Altair Engineering

mehr

- 2000 – 2006: Maschinenbaustudium in der Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik an der TU Dresden

- 2006 - 2009: Systemsimulation im Bereich energetische Gesamtfahrzeugbewertung bei der BMW Group

- 2009 – 2017: Key Account Manager für Automotive und später Head of Sales für Systemsimulationslösungen bei (ESI) ITI GmbH

- Seit Juni 2017: Business Development Manager für Systemsimulation und damit verbundene Anwendungen

Gerd Kucera

Vogel Communications Group

Ulrich Marl

Lenord + Bauer

mehr

Ulrich Marl ist seit dem 01.01.2019 Key Account Manager Automotive bei der Lenord, Bauer & Co. GmbH. Zuvor bekleidetet er bei Lenord + Bauer in seiner 19 jährigen Betriebszugehörigkeit vom Leiter Qualitätswesen, Produktionsleiter bis hin zum Geschäftsführer Produktion sehr viele bereichsübergreifende Positionen. Im Alter von 55 Jahren hat er die Herausforderung angenommen, für Lenord + Bauer das weite Feld der Elektromobilität anzugehen. Seine umfangreichen Kenntnisse aus Projekten, unter anderem auch in der Automobilindustrie, kommen ihm dafür zu gute.

Susanne Meiners

NewTec

mehr

Susanne Meiners studierte Jura an der Universität Augsburg. Sie arbeitete nach dem Studium als Rechtsanwältin und zusätzlich als Dozentin im Bereich Zivilrecht. Für die Firma NewTec ist sie seit über sieben Jahren in der Abteilung Safety & Security für juristische Fragestellungen zuständig und bietet Schulungen und Workshops an, deren Ziel es ist, bei Unternehmen ein Bewusstsein zu rechtlichen Haftungsthemen zu entwickeln und sie dabei zu unterstützen, ihre Produktqualität zuverlässig und nachhaltig zu verbessern. Zusätzlich ist sie als Coach und zur Mediatorin ausgebildet und agiert als Trainerin in Unternehmen mit Themenschwerpunkten im Bereich Change Management, Leadership und Teamentwicklung.

Dirk Müller

FlowCAD

mehr

• Studium der Elektrotechnik mit der Vertiefungsrichtung Technische Informatik

? Support und später Vertrieb von Embedded Computern für Industriedrucksysteme

? 2 Jahre verantwortlich für französisches Tochterunternehmen

? 3 Jahre Aufbau und Verantwortung für Tochterunternehmen in USA

• 2 Jahre direkter Vertrieb von Cadence PCB Produkten in Zentraleuropa

• Gründung von FlowCAD als PCB Produkte Vertrieb für Cadence

• FlowCAD bietet heute Software für die Simulation und das Design von Elektronik

Dr.-Ing. Jan-Dirk Reimers

TorqueWerk

mehr

Jan-Dirk Reimers ist Geschäftsführer der TorqueWerk GmbH. Hier bietet er antriebstechnische Lösungen auf Basis modularer SynRM-Maschinen in Form von Entwicklungen, Prototypenbau, Serienbau und Beratung an. Zuvor betreute er ein mehrjähriges Entwicklungsprojekt für diesen Motortyp am ISEA der RWTH Aachen. 8 Jahre arbeitete Herr Reimers für die Siemens AG im Bereich „Drive Technologies“ in der Funktion als R&D Ingenieur, in der Strategie, als Abteilungsleiter im Bereich Loadmonitoring und als Key Expert und Patentstrategiemanager für den gesamten Bereich „Mechanical Drives“. In dieser Tätigkeit und in weiterer Tätigkeit hat Herr Reimers bei 34 Patentfamilien (150 Patentanmeldungen) mitgewirkt. Er studierte Grundlagen des Maschinenwesens an der RWTH Aachen und promovierte im Bereich Fertigungstechnik und Automatisierung an der RWTH Aachen und abschließend am ifs der TU Braunschweig.

Marcel Reuter

iC-Haus

mehr

Seit seinem Studium der Elektro- und Informationstechnik mit der Vertiefungsrichtung Integrierte Mikro- und Nanotechnologien an der TU Darmstadt betreut Herr Reuter bei iC-Haus Systemaspekte und Applikationen mit Encoder-ICs. Der Schwerpunkt seiner Arbeiten gilt dabei den Industrie-Anforderungen zur Kommunikation mit der Open Source BiSS-Schnittstelle. Zusätzlich verantwortet er Management- und Support-Aufgaben für die BiSS Association e.V. als Nutzerorganisation.

Florian Sailer

CAEMAX Technologie

mehr

Nach dem Studium der Mechatronik habe ich als Projektleiter im Prüfstandsbereich begonnen und dabei meine Kenntnisse im Bereich der Betriebsfestigkeit kontinuierlich verbessert. Insbesondere bei der Drehmoment-, Drehzahl- und Leistungsmessung haben wir Produkte entwickelt, die völlig neue Herausforderungen bewältigen, wie zum Beispiel einen Drehzahlsensor, der ohne äußeren Referenzpunkt arbeitet. Fundierte Kenntnisse im Bereich der Messtechnik und deren Applikationen ermöglichen es uns, die Projekte auf höchstem technischen Niveau zu realisieren. Als Technischer Leiter bei CAEMAX entwickle ich dabei Produkte für den Forschungs- und Entwicklungsbereich, die die aktuellen technologischen Anforderungen gerade in Hinblick der e-Mobility und Effizienzsteigerung optimal erfüllen.

Stefan Schubert

Fritz Kübler

mehr

Ich bin seit 1997 bei der Fritz Kübler GmbH. In den 23 Jahren habe ich verschiedenste Bereiche im Unternehmen durchlaufen. Heute bin ich für das Team Application Engineering verantwortlich. Zu den Aufgaben von meinem Team gehören neben dem technischen Support und Schulungen vorallen die „customization“ unserer Produkte.

Dr. Martin Schulz

Infineon Technologies

mehr

Dr. Martin Schulz arbeitet seit 2005 bei Infineon. 2011 trat er der Gruppe "Application Engineering" bei. Hier verantwortet er die Themengebiete "Elektrisches Großfahrzeug", "Thermisches Management" und "Kontaktierungstechnologien". Er hat seinen Doktor am Institut für Leistungselektronik und elektrische Antriebe der Universität Siegen erworben, hält eine Reihe von Patenten im Umfeld der Leistungshalbleiter und ist Senior IEEE-Mitglied.

Dr. Rolf Slatter

Sensitec

mehr

Dr. Rolf Slatter studierte am Imperial College of Science, Technology and Medicine, University of London, Fakultät “Maschinenbau”, und machte 1985 seinen Abschluss als Bachelor of Engineering (BEng), 1st class honours degree. Er setzte sein Studium an diesem College fort und beendete es 1990 mit dem Abschluss PhD. Bis Dezember 2006 war er zuletzt im Vorstand Marketing und Vertrieb bei der Harmonic Drive AG in Limburg und Geschäftsführer der Micromotion GmbH in Mainz. Im Januar 2007 wechselte er zur Sensitec GmbH in Lahnau, wo er seit 2009 CEO und Geschäftsführender Gesellschafter ist. Er ist Vorsitzender der Innovationsplattform Magnetische Mikrosysteme INNOMAG e.V., Vorstandsmitglied beim AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e. V. und Mitglied des Rates für Technologie des Landes Rheinland-Pfalz.

Dr.-Ing. Savvas Tsotoulidis

Siemens

mehr

Dr.-Ing. Savvas Tsotoulidis ist seit 2005 im Fachgebiet der elektrischen Antriebstechnik aktiv. Während seiner Forschungstätigkeit im Universitäts- und Industriebereich hat er mehrere sensorlose Regelungsverfahren zur Performanceverbesserung von elektrischen Maschinen (ASM, PMSM) entwickelt. Er hat sich mit der Entwicklung und Modellierung der Antriebskomponenten sowie der Analyse der Interaktion zwischen Motor und Umrichter in VSDs beschäftigt. Als Systemarchitekt für die Energieeffizienz der Siemens AG, Motion Control liegt der Schwerpunkt seiner aktuellen Arbeit auf der Entwicklung eines systematischen Ansatzes zur Identifizierung des Energieeinsparpotenzials unter bestimmten Anwendungen sowie die Etablierung von Rahmenbedingungen, die die Verlustminimierung von elektrischen Antriebssystemen ermöglichen.

Dr. Peter Velling

Lenord + Bauer

mehr

Dr.-Ing Pat.-Ing Peter Velling schloss sein Elektrotechnik Studium zur Mikroelektronik 1995 und seine anschließende Promotion im Bereich Halbleitertechnologie zu Opto- und HF-Elektronik 2000 an der Universität Duisburg-Essen ab. Nach Gründung auf Aufbau eines StartUp‘s zur Entwicklung und Produktion von Hochfrequenz OEIC’s trat er 2005 als Produktmanager bei Lenord+Bauer ein und leitet heute den Geschäftsbereich Machinery mit magnetischer Sensorik, Steuerungstechnik und Mechatronik als Schwerpunkte.

Andreas Wiengarn

PCB Synotech

mehr

Elektro- und Messtechnik sind meine Leidenschaft! -> Schon immer! So führte mich mein beruflicher Werdegang durch unterschiedlichste Unternehmen und Aufgaben. Bis zum Jahr 2000 war ich als Abteilungsleiter verantwortlich für die Aufrechterhaltung des Elektro- und Energie-Betriebes auf dem BW Ost. In der Zeit zwischen 2000 bis 2013 sammelte ich bei der Vogelsang Gruppe als verantwortlicher Service- und Vertriebs-Ingenieur im Rahmen der Zustandsbewertung von Maschinen weitere Erfahrungen. Seit 2013 bin ich als Vertriebsingenieur bei der PCB Synotech GmbH zuständig für den Bereich Deutschland Nord/West. Dieses verbunden mit den unterschiedlichsten Applikationen zwischen Himmel (Aerospace) und Erde (Industrie, Lehre & Forschung, ..)

Manfred Winter

Jenaer Antriebstechnik

mehr

Manfred Winter studierte Mechatronik an der EAH Jena und in einem anschließenden berufsbegleitenden Studiengang absolvierte er den Masterabschluss in Sales Management an der FOM in Leipzig. Seit acht Jahren ist er bei der Jenaer Antriebstechnik tätig. Anfangs programmierte er Messemodelle und optimierte deren technischen Parameter, seit über sechs Jahren ist er aber im technischen Vertriebsaußendienst für das Gebiet Baden-Württemberg verantwortlich. Zu den Aufgaben zählen die individuelle Beratung beim Kunden vor Ort als auch die technische Auslegung von Servoantrieben und Mechatroniken.

Sponsoren

Aussteller